Danke Apple

Heute habe ich einmal ein ganz anderes, ein ganz sachliches Thema. Aber das muss sein. Ich möchte einfach mal Danke sagen.

Vor zwei Jahren, am 10 Februar 2014 hatte ich mir im Apple-Laden am Münchner Marienplatz eine Magic Mouse gekauft. So richtig zufrieden war ich nie damit. Mal koppelte sie über Bluetooth, dann war die Verbindung wieder weg. Ehrlich gesagt, sie war mir zu oft weg. Was habe ich nicht alles angestellt, damit die Verbindung endlich klappt. Sogar komplett deinstalliert und wieder neu installiert habe ich die Maus. Die Akkus waren natürlich auch geladen, ich habe es überprüft.

Kürzlich ging die Verbindung zwischen Maus und Macbook dann komplett verloren und alle meine Versuche, sie wieder in Betrieb zu nehmen, blieben erfolglos. So war diese Maus für die Katz.

Cat hunting for little gerbil mouse on red table.

Da der Kauf schon sehr lange zurücklag, dachte ich, ich hätte eben Pech gehabt und arbeitete mit dem Trackpad auf dem Macbook weiter, was übrigens hervorragend geht. Aber geärgert habe ich mich schon über den Fehlkauf. Am 07.03.16 packte mich dann doch der Rappel und ich zog mit der Maus bewaffnet los nach München. Ich traf mich mit einem Freund und legte den Treffpunkt auf den Marienplatz, dann könnte ich vorher noch im Apple-Laden vorbei schauen und fragen, was man mit der Maus machen könne. Dabei war mir klar, dass die Gewährleistungsfrist abgelaufen war. Meine Schuld!

Im Laden wurde ich an die Mitarbeiter verwiesen, die solche Fälle aufnehmen. Oh, welche Schlange, dachte ich, aber es ging doch recht flott, bis ich drankam. Der Mitarbeiter wollte die Quittung sehen, ich hatte sie dabei, und er versprach, dass sich ein Spezialist um das Thema kümmern werde. Ich musste keine 10 Minuten warten, dann war der Spezialist da. Er heißt auch Michael, hat sich freundlich vorgestellt und nahm meine Maus mit, um zu prüfen, was da zu machen wäre. Nach kurzer Zeit kam er wieder und meinte, die Maus sei kaputt aber man würde mir aus Kulanz ein Angebot machen. Entweder könnte ich die Maus kostenlos umtauschen, gegen eine neue des gleichen Modells oder 20 EUR draufzahlen und das Nachfolgemodell erhalten.

Ich fiel vor Erstaunen fast vom Stuhl. Die Gewährleistungsfrist war überschritten und trotzdem sollte ich Ersatz erhalten. Das fand ich sehr entgegenkommend. Ich bedankte mich und entschied mich für das Nachfolgemodell. Die 20 EUR sind gut investiert. Denn inzwischen arbeite ich täglich damit, es gibt keine Aussetzer mehr und die Akkuladung hält gefühlt eine Ewigkeit. Ich habe jetzt noch 83% Batterieladung, obwohl ich das Teil noch nie aufgeladen habe und es täglich intensiv nutze. Wow!

Normalerweise habe ich großen Konzernen gegenüber einige Vorbehalte. Ich war schon oft in der Servicewüste. Aber dieses Erlebnis fand ich positiv. Ich bereue es nicht, auf Apple umgestiegen zu sein. Nicht nur die Produkte und die Bedienung finde ich Spitze, auch dieses Service-Erlebnis hat mich vollkommen überzeugt. Ein dickes Danke!

Haben Sie auch positive Erfahrungen mit Apple oder anderen Serviceleistungen? Lassen Sie es mich wissen.